^ About Life: Spar Optimierung

Dienstag, 10. Mai 2011

Spar Optimierung

Ich bin mit meiner aktuellen Sparrate noch nicht ganz zufrieden, da ich denke, dass hier noch einige Potenziale stecken.
  1. Im Moment überweise ich Geld händisch von meinem "Geldeingangskonto" auf mein Sparkonto. Das werde ich automatisieren um ein paar mehr Zinsen zu bekommen.
  2. Im Herbst steht ein Umzug in eine neue (kleinere) Wohnung an. Die Wohnung, in der ich z.Z. lebe ist einfach zu groß. Meine Freundin kommt sich immer etwas verloren vor in 80qm, wenn ich auf Projekt bin. Hier lassen sich voraussichtlich 100€ / Monat sparen.
  3. Ich strebe diesen oder spätestens kommenden Monat eine Gehaltserhöhung an. Was daraus wird, wird sich Ende nächster Woche zeigen. Ziel: 200€ / Monat
  4. Ich muss mir einen Überblick über meine Stromkosten verschaffen und ob es ggf. sinnvoll ist, den Stromanbieter zu wechseln. Ich denke aber, dass ich damit bis nach dem Umzug warten werde. Sparen lassen sich hier monatlich ca. 15 - 20€.

Dazu stehen noch folgende Rückzahlungen aus:
  • Versicherung wird demnächst das Geld für meine neue Brille zurückzahlen: 180€
  • Steuerrückzahlung aufgrund der Steuererklärung: ca. 450€

Als nächstes brauche ich eine Idee, worin ich das Geld aus dem Bausparer investiere. Vorschläge sind gern gesehen :-)

Eine Aufstellung meiner Fonds hole ich noch nach.

Kommentare:

  1. Vorschlag 1: Investiere in deine Freundin :D
    Vorschlag 2: Oder einen Trockner hehe
    Vorschlag 3: Oder einen Geschirrspüler
    Vorschlag 4: ... Mir fällt sicher noch mehr ein ;D;D

    AntwortenLöschen
  2. Wenn denn Ziel wirklich die finanzielle Freiheit in 10 Jahren ist, dann bleibt eigentlich nur das Geld mit möglichst hoher Renditeerwartung anzulegen. Hohe Renditeerwartung geht aber stets auch mit hohem Risiko einher.

    Du solltest dir mal überlegen, welche Rendite eigentlich notwendig ist, um dein Ziel zu erreichen. Dann musst du dir eine Anlagemöglichkeit suchen, die diese Rendite erwarten lässt. Schließlich musst du dann entscheiden, ob du das Risiko, dass mit der Anlage verbunden ist, akzeptieren kannst.

    AntwortenLöschen